news

„Meine Hoffnung“ aus dem Projekt der Integrationslotsin- Ausstellungseröffnung

am .

hoffnungZwei junge Erwachsene stehen vor einer Staffelei mit Bildern aus Damaskus. Sie schwelgen in Erinnerungen an ihre „alte“ Heimat und tauschen sich aus: „… auf dieser Brücke habe ich immer auf meine Freunde gewartet…“ oder „… siehst Du die Berge …“.
Inspiriert wurden diese jungen Syrer von einem Bild, welches im Rahmen der Ausstellungseröffnung mit dem Titel „Meine Hoffnung“ im Jugendhaus Kempten im Rahmen der Veranstaltung „Buntes together“ von einer jungen Frau- ebenfalls aus Syrien- erstellt wurde.

Insgesamt haben sich zehn Jugendliche und junge Erwachsene mit Flucht- und Migrationshintergrund mit sich selbst, ihrem Herkunftsland oder mit ihrer Situation in Deutschland künstlerisch auseinandergesetzt. Das Motto der Ausstellung gab dabei die Möglichkeit, sich auf die positiven, schönen Aspekte der Länder und Gegebenheiten sowie die eigenen Ressourcen zu konzentrieren. Diese Fokussierung war ein wichtiger Bestandteil in der biographischen Gruppen- und Einzelarbeit, wodurch die Bilder beim Projekt der Integrationslotsin Frau Wanner in Trägerschaft des Stadtjugendrings Kempten und in Finanzierung der Stadt Kempten und dem Förderprogramm „Jugend stärken im Quartier“ entstanden sind. Die Hoffnung ist das tragende Element der Bilder, da sie die treibende Kraft ist, die Menschen in schwierigen Situationen weitermachen lässt und motiviert, das Beste aus sich und ihrem Umfeld herauszuholen. Bei der Ausstellungseröffnung gaben zwei junge Frauen aus Syrien und Äthiopien ihren Bildern ein Gesicht und eine Stimme im öffentlichen Raum. Ergreifend und sehr sympathisch stellten sie auf Deutsch ihre Bilder den Gästen beim „Bunten together“ vor und kamen danach mit interessierten Besucher/innen ins Gespräch. Hoffnung ist die treibende Kraft, die Menschen in schwierigen Situationen weitermachen lässt und motiviert, das Beste aus sich und seinem Umfeld herauszuholen.
Komm! Komm! Wer du auch bist. Dies ist die Tür der Hoffnung, nicht der Hoffnungslosigkeit! Auch wenn du tausend Fehler begangen hast. Komm! Komm! Wieder! Dschela ed-Din Rumi

hoffnung